Systemische Therapie und gesetzliche Krankenkassen

Die Systemische Therapie ist ein wissenschaftlich anerkanntes Psychotherapieverfahren für die Psychotherapie Erwachsener,  Kinder und Jugendlicher. (s. a. Wissenschaftlicher Beirat Psychotherapie nach §11 PsychThG)

Derzeit wird die Systemische Therapie allerdings (noch) nicht als ein so genanntes Richtlinienverfahren eingestuft, weshalb sie als ambulante Leistung von den gesetzlichen Krankenkassen nicht bezahlt wird.

Über das Verhältnis der deutschen Krankenkassen zur Systemischen Therapie, einer weltweit anerkannten Therapiemethode, schreibt Jana Hauschild im Frühjahr 2013 im Spiegel den – auch im Jahr 2017 noch aktuellen – Artikel „Seelenheil im System“. Lesen Sie HIER
(Stand: 27.02.2017)